Coaching - direkt
Kurzfristiges Zielcoaching

Hier ein Beispiel:

Ein Treffen zu einer engumgrenzten Fragestellung

Dauer:

 

Anliegen:

Eine Projektleiterin Anfang Dreißig stört es, dass ihr in Meetings mit Kollegen oft nicht zugehört beziehungsweise sie häufig unterbrochen wird.

Zieldefinition:

Was ist Ihr Ziel?
Ich möchte, dass mir zugehört wird.

Was heißt das genau?
Die KollegInnen lassen mich ausreden und gehen auf das, was ich sage ein.

Das heißt: Ihre KollegInnen sollen sich ändern?
Sie lacht.

O.k. dann bringen Sie doch Ihre Kollegen hierher, damit wir ihnen davon erzählen können.

Wir lachen beide

Sie überlegt. Ich möchte weitersprechen beziehungsweise am Ball bleiben, wenn die Kollegen mich unterbrechen. Außerdem möchte ich das, was ich ausdrücken will so sagen, dass die anderen mir zuhören

Verlauf:

Was bräuchten Sie, um das tun zu können?

Selbstvertrauen, Mut, Durchsetzungsvermögen, Klarheit.

Im folgenden lade ich die Projektleiterin ein, sich Situationen einfallen zu lassen, in denen sie diese Gefühle schon einmal erlebt hat.
Beispielsweise hat sie sich voller Selbstvertrauen gefühlt, als sie bei der mündlichen Abschlussprüfung spürte, dass sie die Fragen richtig beantworten konnte. Selbstvertrauen äußert sich bei ihr in einer angenehmen Weite in der Brust. Sie kann gleichzeitig leicht durchatmen und hat dabei eine aufrechte, entspannte Körperhaltung.
Als ich sie frage, welche Farbe dieses Gefühl hätte, wenn es eine hätte, erwidert sie
Ein strahlendes Blau.

Auf meine Bitte hin stellt sie sich vor mit diesem selbstvertrauenden, strahlend blauen Gefühl in einem Meeting zu sein.

Wenn ich mir vorstelle, dort mit diesem selbstvertrauenden Gefühl zu sitzen, bin ich davon überzeugt, dass das was ich sage interessant und wichtig ist. ...

Resultat:

Mir wird jetzt klar, dass es entscheidend ist, dass ich mich gründlich auf das Meeting vorbereite. Das heißt mir die Themen durch den Kopf gehen lasse, über Argumente nachdenke usw. Bisher war ich da eher nachlässig damit.


Wie beim ‚Selbstvertrauen’ erarbeiten wir auch gemeinsam nacheinander die Gefühlszustände ‚Mut’, ‚Durchsetzungsvermögen’ und ‚Klarheit’.
 

Ergebnis:

Von Mal zu Mal fühlt sich die Projektleiterin beim Gedanken an die Situation im Meeting immer wohler und sicherer

Resultat:

Ich habe nun eine genaue Vorstellung davon, wie ich einen Redebeitrag innerlich vorbereite, dann das Wort ergreife und meine Gedanken ausführe. Oh! Jetzt spüre ich außerdem wann es wichtig ist etwas zu betonen, beispielsweise indem ich meine Stimme erhebe oder eine Pause mache.

Sie spielt nun in Gedanken mehrere Meetings durch und fühlt sich sehr gut dabei: Etwas aufgeregt, doch sehr belebt

Erfolge:

Einige Tage später ruft sie an um von ersten Erfolgen zu berichten.

Coaching-Varianten

Sie können Coachings in den verschiedensten Varianten buchen:

Coaching - direkt

  • Kurzfristiges Zielcoaching zu einer engumgrenzten Fragestellung. [mehr]

Coaching - Paß

  • Mittel- bis langfristiges Zielcoaching (Anzahl je nach Bedarf) zu einem bestimmten Anliegen. [mehr]

Supervision

  • Kontinuierliche Supervision in regelmäßigen Zeitabständen, beispielsweise monatlich. [mehr]

Kompass-Treffen

  • Kompass-Treffen in Halbjahres oder Jahresabständen (Dauer: zwei bis drei Stunden). [mehr]

Coaching-Paket

  • Coching von 10 Stunden, die Sie innerhalb eines Jahres je nach Bedarf nutzen. [mehr]

Preis auf Anfrage:

 posten Sie mir Ihr Anliegen